Januar 24, 2020

Lebenslange Weiterbildung

Unsere heute so dynamische und sich rasch verändernde Gesellschaft und Wirtschaft verlangen lebenslanges Lernen. Aufgrund der Herausforderungen des 21. Jahrhunderts wie beispielsweise Digitalisierung, Automatisierung und künstlicher Intelligenz veralten Wissen und Techniken der Grundausbildung schnell. Deshalb ist Weiterbildung inzwischen mindestens so wichtig geworden wie die erste Berufsausbildung. Das Denken und die Rechtsordnung der Schweiz sind jedoch veraltet: Der Staat fördert und finanziert einseitig die Grundausbildung und vernachlässigt das lebenslange Lernen.

Menschen sollen sich konstant weiterbilden oder umschulen können. Deshalb analysieren wir die heutigen Strukturen und Möglichkeiten, um dabei Ideen zu finden, wie wir einen kulturellen Wandel zu einem Selbstverständnis der Einstellung „Wir sind eine Weiterbildungskultur“ fördern können und wie der Unterschied zwischen der Finanzierung von Grund- und Weiterbildung verkleinert werden kann, sodass lebenslanges Lernen auch finanziell attraktiver wird.

Aktueller Projektstand: Startphase

Nächster Event: Ideenküche vom 26. März 2020 in Zürich

Du möchtest mitmachen? Melde dich bei uns: